FAQ (Frequently Asked Questions)

Aus DAFFG

(Weitergeleitet von FAQ)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alt text
FamilienWIKI Hilfe

Zukunft braucht Herkunft


Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Wiki?

Ein Wiki, auch WikiWiki und WikiWeb genannt, ist eine im World Wide Web verfügbare Seitensammlung, die von den Benutzern nicht nur gelesen, sondern auch online geändert werden kann. Dazu gibt es eine Bearbeitungsfunktion, die ein Eingabefenster öffnet, in dem wiederum der Text des Artikels bearbeitet werden kann. Je nach Einstellung können solche Änderungen von jedem Leser (wie z.B. in der Wikipedia) oder nur von einem geschlossenen Autorenteam (wie hier im Familienwiki) vorgenommen werden. Wie bei Hypertexten üblich sind die einzelnen Seiten und Artikel eines Wikis durch Querverweise (Links) miteinander verbunden. Der Name stammt von wikiwiki, dem hawaiischen Wort für "schnell". Im März 2007 wurde das Wort wiki in das Oxford English Dictionary aufgenommen.


Was unterscheidet das Familienwiki von anderen Ahnenforschungsprogrammen?

Im Familienwiki geht es vorrangig um den Erhalt und die Dokumentation historischer Familiengeschichten. Wichtigstes Kriterium für alle Eintragungen ist daher die digitale Langzeitarchivierung der dargestellten Informationen. Wie in einem gedruckten Buch sollen die Inhalte des Familienwikis unabhängig von neuen Technologien auch in Zukunft darstellbar und reproduzierbar bleiben. Anders als zahlreiche Ahnenforschungsprogramme arbeitet das Familinwiki dabei nicht mit vorgegebenen Datenfeldern. Grundlage ist immer ein Artikel mit der Stammliste eines Familiennamens und einzelne Personenartikel. Darin können dann verwandtschaftliche Beziehungen, Patenschaften, Ereignisse, Orte und die dazugehörigen Quellen verknüpft werden. Kompromisse müssen dabei nicht gemacht werden, da innerhalb des Artikels praktisch jede Verknüpfung möglich und darstellbar ist.

Wie gewährleistet das Familienwiki die digitale Langzeitarchivierung der eingetragenen Daten?

Die Veröffentlichung von familiengeschichtlichen Ereignissen ist der erste Schritt zum Erhalt dieser Informationen. Um digitale Informationen allerdings heute und in der Zukunft für uns darstellbar zu machen benötigen wir, im Unterschied zum gedruckten Buch, technische Hilfsmittel in Form von Computer Hard- und Software. Mit jedem verwendeten System begeben wir uns wiederum in eine Abhängigkeit gegenüber einem Hersteller oder Programmierer. Für die Auswahl solcher Hilfsmittel ist es also notwendig diese Abhängigkeit zu prüfen um festzustellen, wie zukunftsfähig die eingesetzte Hard- und Software sein kann. Wichtige Fragestellungen bei dieser Überprüfung sollten sein:

  • Welche Anforderungen an die Hardware stellt die verwendete Software?
  • Auf welchen Computer-Systemen lässt sich eine Software überhaupt einsetzten?
  • Wer programmiert die Software?
  • Wie und durch wen werden Anpassungen an eine, sich laufend ändernde Betriebsumgebung vorgenommen?
  • Wie groß ist der Nutzerkreis der verwendeten Software?

Das Familienwiki verwendet die freie Software Mediawiki. Mediawiki ist eine Server-Software und als solche dafür ausgelegt, auf Computer-Systemen von Internetdienstleistern installiert und betrieben zu werden. Durch die Anwendung über das Internet spielt es also keine Rolle, welche Hardware auf der Seite des Benutzers verwendet wird. Einzige Vorraussetzung ist ein Internetanschluss und die Möglichkeit Internetseiten darstellen zu können. Mit entsprechender Zusatzsoftware lässt sich Mediawiki aber auch lokal und ohne Internetzugang z.B. auf einem USB-Stick installieren und verwenden.

An der Mediawiki-Software arbeiten weltweit mehrere Hundert freie Programmierer, nicht zuletzt, um die Inhalte der Online-Enzyklopädie Wikipedia für die Zukunft zu erhalten. Die Wikipedia umfasst einen globalen Wissenschatz dessen Bedeutung auch in der Zukunft nicht abnehmen wird. Solange also die Inhalte der Wikipedia für alle Menschen frei abzurufen sein werden, solange werden auch die Artikel des Familienwikis ihren festen Platz im Internet behalten.


Ermöglicht das Familienwiki den Im- und Export von Gedcom-Dateien?

Mit der Entwicklung des Internet und den Möglichkeiten des Web 2.0 stehen auch Ahnenforschern zahlreiche Möglichkeiten offen, direkt an einem Datensatz zu arbeiten, ohne dabei den Weg über einen Austausch von jeweils einzeln aktualisierten Dateien gehen zu müssen. Dieses Ziel der kollaborativen Zusammenarbeit über das Internet verfolgt das Familienwiki. Es wird darauf geachtet, dass die einzelnen Artikel, Stamm- und Nachkommenlisten einheitlichen Richtlinien entsprechen aber auch alle relevanten Informationen individuell zulassen und nachvollziehbar miteinander verknüpfen. Das Familienwiki soll weniger als Compterprogramm, sondern vielmehr als Nachschlagewerk für familiengeschichtlich interessierte Personen verstanden werden.

Um einzelne Artikel oder ganze Artikelzusammenstellungen zwischen unterschiedlichen Wikis austauschen zu können (z.B. um Artikel, welche am eigenen Computer in einem Familienwiki OS erstellt wurden, mit dem Familienwiki des DAFFG auszutauschen), gibt es die Möglichkeit spezieller Im- und Exportfunktionen. Grundsätzlich ist es möglich, die für eine Stamm- oder Nachkommenliste relevanten Informationen aus einer Gedcom-Datei in eine, für das Familienwiki interpretierbare XML-Datei umzuwandeln. Die Entwicklung eines solchen Gedcom2Wiki-Tools befindet sich allerdings noch in der Startphase.


Was kann ich tun, wenn ich auf einen Artikel mit fehlerhaftem Inhalt stoße?

Wenn Sie an einer Aussage in einem Artikel zweifeln, inhaltliche Verbesserungsvorschläge haben oder einen Kommentar loswerden wollen, dann geht das am einfachsten, indem Sie eine Notiz auf der Diskussionsseite des Artikels hinterlassen. Die einzelnen Diskussionsseiten stehen allen Familienwiki-Besuchern offen. Nährer Hinweise zur Bearbeitung einer Diskussionsseite finden Sie hier: Hilfe:Bearbeitungshilfe


Kann ich Artikel erstellen, die nur von bestimmten Benutzern gelesen werden dürfen?

Die Inhalte des Familienwikis können überwiegend von allen Besuchern dieser Webseite auch gelesen werden. Um bestimmte Informationen oder Teile einer Stammliste nur einem bestimmten Benutzerkreis (z.B. nur Ihrer Familie und Verwandtschaft) zugänglich zu machen, können Sie aber eine eigene, passwortgeschütze Familienwiki-Installation anlegen und diese über den öffentlichen Teil einer Stammliste im Familienwiki verlinken.

Wie kann ich meinen eigenen Stammbaum hier eintragen?

Zunächst einmal sollen im Familienwiki ausschließlich Stammlisten eingetragen werden. Stammbäume, die alle Vorfahren einer Person aufzeigen sind für die Darstellung in einem Wiki weniger gut geeignet und bilden zudem immer nur das persönliche Interesse des Probanden an dessen Vorfahren ab. Für die genealogische Zusammenarbeit an einem Datenbestand eignen sich Stammlisten geordnet nach Familiennamen am Besten.

Um nun eine Stammliste im Familienwiki anlegen zu können ist es zunächst notwendig, dass Sie sich für eine Mitarbeit an dem Projekt registrieren. Mit Ihrem Benutzername und Ihrem Passwort können Sie dann wie in einem Textverarbeitungspramm ganz einfach Seiten erstellen und sofort veröffentlichen. Beginnen Sie mit Ihren Stammeltern:

Viktor Mustermann (* 11.8.1878 in Brandenburg, † 18.3.1950 in Berlin) ∞ 24.7.1908 in Berlin Elisabeth Seibold (* 16.7.1891 in Brandenburg, † 5.2.1980 in Hamburg)


anschließend den Nachkommen:

Viktor Mustermann (* 11.8.1878 in Brandenburg, † 18.3.1950 in Berlin) ∞ 24.7.1908 in Berlin Elisabeth Seibold (* 16.7.1891 in Brandenburg, † 5.2.1980 in Hamburg)
# Max Viktor Elias Mustermann (* 30.12.1910 in Berlin, † 1.5.1982 in Hamburg) ∞ 22.3.1934 in Berlin Caroline Maria Müller (* 10.5.1915 in Berlin, † 5.1.1990 in Bremen)
## Elias Mustermann (* 18.9.1935 in Berlin, † 8.2.2008 in Lübeck)
# Karl Mustermann (* 5.4.1915 in Berlin, † 1.1.1943 in Berlin)
# Anna Mustermann (* 21.11.1917 in Berlin, † 27.11.1987 in Berlin)


Für die Sonderzeichen †, Gefallen.png, ∞, o│o stehen Ihnen jeweils eigene Buttons in der Werkzeugleiste jeder Bearbeitsungsseite zur Verfügung. Das # erzeugt immer die Formatierung für den nächsten Absatz mit durchlaufender Nummerierung. Das Ergebnis sieht dann so aus:

Viktor Mustermann (* 11.8.1878 in Brandenburg, † 18.3.1950 in Berlin) ∞ 24.7.1908 in Berlin Elisabeth Seibold (* 16.7.1891 in Brandenburg, † 5.2.1980 in Hamburg)

  1. Max Viktor Elias Mustermann (* 30.12.1910 in Berlin, † 1.5.1982 in Hamburg) ∞ 22.3.1934 in Berlin Caroline Maria Müller (* 10.5.1915 in Berlin, † 5.1.1990 in Bremen)
    1. Elias Mustermann (* 18.9.1935 in Berlin, † 8.2.2008 in Lübeck)
  2. Karl Mustermann (* 5.4.1915 in Berlin, † 1.1.1943 in Berlin)
  3. Anna Mustermann (* 21.11.1917 in Berlin, † 27.11.1987 in Berlin)


Besonders lange Stammlisten können Sie in einzelne Abschnitte unterteilen. In weiteren Bearbeitungsschritten können Sie dann Personen- und Ortsnamen in Links umwnadeln, welche zu den jeweiligen Einzelartikeln führen. Eine ausführliche Hilfe zu den Bearbeitungsoptionen finden Sie hier: Hilfe:Bearbeitungshilfe

Wer kann die einzelnen Artikel in diesem Wiki bearbeiten?

Im Unterschied zur Wikipedia können im Familienwiki nur registrierte Autoren unter deren Realname Artikel bearbeiten oder erstellen. Darüber hinaus stehen die Artikel eines Familiennamens nur den dafür registrierten Autoren offen. Welche Autoren dabei in welcher Gruppe mitarbeiten dürfen bestimmt die Gruppe jeweils selbst. In einer Autorenliste werden immer alle Autoren der jeweiligen Gruppe aufeglistet.

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
DAFFG
FamilienWIKI
Familiennamen
Buch erstellen