Medicus:Johann Franz Medicus (*1851)

Aus DAFFG

Wechseln zu: Navigation, Suche
BayWapFarb.jpg
FamilienWIKI - Familie Medicus
JohannFranzMedicus1851.JPG
FranzMedicus1851.JPG
DessauAkazienwaeldchen4.JPG
AdelineSophieJohannaMedicus1862.JPG



Johann Franz Medicus

* 24.9.1851 in Dessau, † 19.12.1916 in Dessau Notar, Geh. Regierungsrat

Vater: Franz Georg Leopold Medicus (*25.11.1820)

Mutter: Marie Josephine Dückers (*8.5.1924)

Ehefrau: ∞ 22.4.1880 mit Adeline Sophie Johanna geb. Bachmann *15.7.1862 in Leubingen, †15.11.1890 in Dessau, Tochter des Rentiers in Dessau und früherem Mühlenbesitzers Heinrich August Bachmann aus Leubingen und seiner Ehefrau Johanna Sophie, geb. Müller.

Kinder:

  • Franz Medicus *1.2.1882 †19.11.1930 Dessau, Dr.Jur. Syndikus Dessau
  • Erich Medicus *1884 †1896

Leben:

Nach dem Abitur 1870 am Friedrichsgymnasium zu Dessau studierte Franz Medicus in Heidelberg Jura. Danach ließ er sich als Rechtsanwalt und Notar in Dessau nieder und hatte eine Anwaltskanzlei in der Zerbsterstraße.

Wann er in die herzogliche Regierung überwechselte, ist nicht bekannt; es muß etwa 1885-90 gewesen ein. Um diese Zeit kaufte er das Grundstück Akazienwäldchen 4, das 1779 vom Herzog "Vater Franz" als Philantropingarten angelegt war und den Schülern zu nützlichen Arbeiten diente. Doch schon 1785 wurde die Schule "Philantropin" wieder aufgelöst und das Grundstück an Privatleute verkauft. Die Schüler hatten eine Anhöhe aufgeworfen und ein Wohnhaus darauf erbaut. 1828 kaufte der Hofkapellmeister Friedrich Schneider das Haus und ließ es nach seinen Wünschen umbauen.

Nach dem Tod des Hofkapellmeisters 1853 ging das Grundstück an den Rentier Sommer über. Dieser überließ ein Teilstück des großen Grundstücks mit dem Wohnhaus dem Geheimrat Medicus. Das lt. Foto eigenartige Haus bewohnte der Geheime Regierungsrat Medicus bis zu seinem Tode 1916, danach diente es der Familie des Sohnes Franz als Wohnsitz.

Nach 1930 bewohnten es die Witwe Luise Medicus mit ihrem Sohn Franz. Im letzten Kriegsjahr wurde das Wohnhaus am 7.3.1945 durch Bomben total zerstört. Bis 1979 war das Trümmergrundstück, das etwa 0,29 ha groß war, verpachtet. Die Stadt Dessau machte von ihrem Vorkaufsrecht Gebrauch und kaufte das Grundstück zum Billigstpreis gegen den Willen der Erben, um dort eine neue Schule zu errichten. In der Ehe Franz Medicus wurden 2 Söhne geboren, am 1.2.1882 Leopold Franz, 1884 Erich. Nach dem frühen Tod der Ehefrau Johanna am 15.11.1890. heiratete Franz Medicus nicht wieder. Erich war zart von Gesundheit er starb schon mit 16 Jahren. Während des 1.Weltkrieges nahm Franz Medicus den Abschied vom Staatsdienst und zog sich ins Privatleben zurück. Am 19.12.1916 setzte er seinem Leben ein Ende.

Quelle: Else Medicus und Günther Medicus, Trebitz 1995

weitere Quellen:

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
DAFFG
FamilienWIKI
Familiennamen
Buch erstellen